Steinbock in Spanien

4 Tage Programm auf Steinbock

ab 3.280€

Reiseverlauf

1. Tag Abholung vom Flughafen Valencia
Transfer zum Jagdrevier
2. - 3. Tag Jagd auf das gebuchte Wild.
4. Tag Anfertigung Jagdprotokoll.
Transfer zum Flughafen Valencia und Heimflug
Auf Wunsch ist eine Verlängerung möglich.

Revierlage

Gruppentarife

Preis bei Gruppe 2 Jäger = 3.280€ pro Jäger
Preis bei Gruppe 1 Jäger = 3.480€ pro Jäger

Jagdzeit

Bejagbar ist der Beceite Steinbock vom 1. Oktober bis 31. Mai. Die beste Zeit ist im November-Dezember (Brunftzeit) und April-Mai.

Im Preis enthalten

4 Tage Aufenthalt
Abholung vom Flughafen Valencia
3 Übernachtungen im DZ mit Verpflegung
2 Jagdtage
alle Transporte bei der Jagd
1 Beceite-Steinbock bis 204,99 CIC (ca. 60 cm)

Im Preis nicht enthalten

Flug nach Valencia
Buchungsgebühr 179€
Jagdlizenz pro Steinbock 125€
Ausfuhrdokumente und Veterniärzertifikat 220€
Vorpräparation der Trophäe ab 75€
Trinkgelder, alk. Getränke, Trophäen-Transport etc.

Wer die anstrengenden Gebirgsjagden in Kasachstan oder Kirgisien scheut, wer nicht bereit ist, die horrenden Kosten für eine Alpensteinbockjagd in Österreich oder Slowenien zu bezahlen, der ist in Spanien gut aufgehoben. Die Kosten für einen Steinbock sind moderat, Anstrengungen und Mühen halten sich in Grenzen und der Erfolg ist- trotz Jagen in freier Wildbahn - fast garantiert. Die Bestände sind hoch und von so guter Qualität, dass alle Jäger eine sehr gute Chance haben.

Der Spanische Steinbock (Capra pyrenaica) ist die Hauptwildart des Landes. Es gibt vier Unterarten: den Gredos-, den Beceite-, den Sierra Nevada- und den Ronda-Steinbock. Die Wildbestände sind außerordentlich gut, und im Vergleich zu anderen Jagdländern reicht meist ein Aufenthalt von zwei bis drei Tagen, um die Reise zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Die Jagdzeit ist von Anfang August bis Ende Mai, aber die beste Zeit ist im November und Dezember während der Brunft. In diesen kalten Wintermonaten ziehen die Steinwildrudel meist in niedrigere Regionen, was die Jagd etwas einfacher macht. Zudem stehen die reifen Böcke dann bei den Rudeln, das Wild ist fast den ganzen Tag auf den Läufen und man hat viel Anblick.

TORTOSA – BECEITE Dies ist einer der schönsten Ecken Spaniens, bekannt für die auffallenden Kontraste seiner rauen Berglandschaft und die gepflegten Felder und Obstgärten seiner unberührten Täler. Das Bergmassiv Puertos de Beceite bildet eine Brücke zwischen dem Sistema lbérico und den Prelitoral Bergen von Catalunya. Die Strecke beginnt südwestlich des Ebro und führt landeinwärts in einer Kette von Kalkspitzen, die vom Tossal d'En Grilló (1.076 m) nach Encanadé (1.396 m) aufsteigen. Beceite umfasst Teile der drei Provinzen Tarragona, Castellón und Teruel und hat seinen Namen von dem kleinen Obstanbauort Beceite, dem letzten in der Provinz Teruel. Der Legende nach haben die drei Könige von Katalonien, Aragón und València hier in alten Tagen Versammlungen arrangiert.

Die Tortosa-Beceite Berge sind die Heimat der größten Unterart des spanischen Steinbocks. Die Berge liegen sehr nahe am Meer, was bedeutet, dass das Klima zwar mild, aber die Landschaft rau ist. Insgesamt ein ausgezeichneter Ausgangspunkt um hier die Jagd in seinem reinen Zustand zu geniessen.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich
und stellen Ihnen ein passendes Angebot zusammen

Angebot anfragen

Ähnliche Angebote

ab 2.410€

Gamsjagd in Bulgarien

  • 6 Tage Aufenthalt
  • 5 Übernachtungen
  • 4 Jagdtage
  • 1 Gams 90 CIC-Punkte
Mehr Details
ab 2.993€

Gamsjagd in Kroatien

  • 5 Tage Aufenthalt
  • 4 Übernachtungen
  • 3 Jagdtage
  • 1 Gams bis 90 CIC-Punkte
Mehr Details
ab 2.979€

Gamsjagd in Slowenien

  • 5 Tage Aufenthalt
  • 4 Übernachtungen
  • 3 Jagdtage
  • 1 Gams bis 90 CIC-Punkte
Mehr Details